Zum Hauptinhalt springen

Wie wird ein Bauteil nach Zeichnung gedreht?

Voraussetzung für ein perfektes Drehteile ist eine perfekte Fertigungszeichnung. Denn jeder Fehler in der Fertigungszeichnung fällt früher oder später auf. Und wie bei jedem Projekt gilt: Je später der Fehler auffällt, desto teurer sind die Aufwände für die Behebung. Deshalb haben wir eine Prüfliste für Fertigungszeichnungen für Sie erstellt, mit deren Hilfe Sie Fehler ganz früh im Fertigungsprozess vermeiden. Unsere Fertigungspartner können Ihre Preise sofort kalkulieren und die Produktion Ihrer Drehteile ohne Rückfragen starten. Unsere Checkliste finden Sie hier.

Höchste Perfektion dank Qualitätsnetzwerk

Unsere Fertigungspartner haben wir sorgfältig ausgewählt und unterstützen sie stetig bei der Optimierung ihrer Prozesse durch Rückmeldung zur Qualität, Liefertreue und Kommunikation. Denn egal welcher Fertigungsbetrieb Ihre Drehteile herstellt, die Qualität sollte immer auf höchstem Niveau sein.

Jetzt Anfrage einstellen

Von der Zeichnung bis zum Drehteil

Haben Sie Ihr Bauteil bestellt, beginnt für unsere Fertigungspartner die Arbeit am Werkstück. Aus Ihrer Fertigungszeichnung ergibt sich die Planung des Fertigungsprozesses im Detail. Die Produktion muss zeitlich geplant und das entsprechende Material und evtl. benötigtes Spezialwerkzeug bestellt werden. Mit verschiedenen Schneidverfahren (Sägen, Laser-, Brenn- oder Wasserstrahlschneiden) wird das Rohmaterial vorbereitet. Dieses Halbzeug wird mit den passenden Drehwerkzeugen in die Maschine eingespannt. Ist die CNC-Maschine gerüstet, muss sie programmiert werden. Dann beginnt die Produktion des Bauteils, das nach der Fertigstellung vom Fertiger vermessen und inklusive Qualitätsprotokoll, sicher verpackt an PART FACTORY versendet wird.

Bei uns wird Ihr Auftrag noch einmal auf verschiedene Qualitätsmerkmale wie zum Beispiel Sauberkeit, sichere Verpackung, Stückzahl, Maßgenauigkeit überprüft, bevor diese zum vereinbarten Liefertermin an Sie versendet werden. Denn wir möchten, dass Sie Ihre Bauteile immer wie gewünscht erhalten.

Drehen nach Mass - Probieren Sie es aus

Drehen

Das Drehen ist ein sehr altes Fertigungsverfahren, das gemeinsam mit dem Bohren, Fräsen und Schleifen eines der wichtigsten Verfahren der Zerspantechnik ist. Es ist ein subtraktives Fertigungsverfahren mit geometrisch bestimmter Schneide, bei dem nicht benötigtes Material in Form von Spänen vom Werkstück entfernt wird. Beim Drehen wird die Hauptschnittbewegung durch das Werkstück selbst erzeugt, da es sich um seine Rotationsachse dreht. Das Werkzeug steht dabei fest und wird mit einem Werkzeugschlitten am Werkstück vorbeigeführt.

Drehverfahren

Durch die Einführung der modernen CNC-Steuerung können auch Bauteile als Drehteil gefertigt werden, die sonst nur auf einer Fräsmaschine gefertigt werden konnten. Beim Drehen können durch das Innen- und Außenrunddrehen sowohl die Innen- als auch Außenkonturen des Bauteils hergestellt werden. Ebenfalls ist die Herstellung von Gewinden möglich. Mit Drehautomaten können in Kombination mit einem Stangenautomaten durch den hohen Automatisierungsgrad viele Bauteile in kurzer Zeit produziert werden. Beim Drehen können Genauigkeiten bis 0,001 mm erreicht werden.

Drehverfahren, die in unserem stetig wachsenden Netzwerk angeboten werden, sind zum Beispiel das

  • Hartdrehen
  • Längsdrehen
  • Plandrehen
  • Quer-Abstechdrehen
  • Schäldrehen
  • Gewindedrehen
  • Konturdrehen
  • Vielzahndrehen
  • Kegeldrehen und viele andere

Werkstoffe

Zum Drehen geeignet ist jeder zerspanbare Werkstoff. Je nachdem, welches Drehverfahren eingesetzt wird, können Eisenwerkstoffe wie zum Beispiel Stahl, Gusseisen, Aluminium, Titan, Magnesium oder Kupfer genutzt werden. Wird Kunststoff zum Drehen verwendet, müssen die Besonderheiten der unterschiedlichen Kunststoffe beachtet werden. Das umfasst die thermischen und die Abhängigkeit der mechanisch-technologischen Eigenschaften von der Temperatur und Beanspruchungsgeschwindigkeit.

Für die preisgünstige und schnelle Herstellung von Drehteilen ist die richtige Wahl des Werkstoffes wichtig. Wir arbeiten seit über sieben Jahren als Dienstleister im Bereich der Lohnfertigung und verfügen über langjährige Erfahrung, wenn es um das Drehen geht.
Gerne beraten wir Sie schnell und unkompliziert bei der Bearbeitung Ihrer Drehteilanfrage.

Jetzt Anfrage einstellen

Typische Drehteile

Drehteile sind mechanisch bearbeitete Werkstücke, die mittels des Zerspanungsverfahrens Drehen gefertigt werden. Analog spricht man von Schweißteilen beim Schweißen, Laserteilen beim Laserschneiden oder Frästeilen beim Fräsen.

Zur Dreh-Fertigung eignen sich rotationssymmetrische Bauteile besonders. Eine gewisse Toleranz des Gesamtrundlaufs sind in der Bearbeitung von Drehteilen durchaus üblich und können ohne großen Zusatzaufwand hergestellt werden.

Drehteile werden auf Drehmaschinen durch eine Drehbewegung des Werkstücks in Verbindung mit translatorischen Bewegungen der Werkzeuge hergestellt. Mit solchen Dreh-Fräsmaschinen ist die Komplettbearbeitung von Werkstücken in einer Aufspannung möglich. Typische Drehteile sind Achsen, Wellen, Schrauben, Spindeln, Radnaben etc., die beispielsweise in der Automobilindustrie, in der optischen Industrie oder bei Fahrradherstellern eingesetzt werden.

Drehen oder Fräsen - was ist der Unterschied?

Der einfach erklärte Unterschied vom Drehen zum Fräsen ist, dass sich beim Drehen das Werkstück dreht und das Werkzeug festmontiert ist. Beim Fräsen bewegt sich das Werkzeug und das Werkstück ruht.

Egal ob Drehteil oder Frästeil, als Einzelteil, Prototyp oder Serienanfertigung. Bei uns finden Sie den passenden Fertigungspartner für Ihr individuelles Bauteil. Starten Sie unverbindlich Ihre erste Fertigungsanfrage.

Anfrage einstellen

Drehteile online fertigen - so einfach geht`s

Pandemien, schwankende Rohstoffpreise oder EU-Sanktionen. Die Gründe, warum es schnell zu Engpässen in der Fertigung kommen kann, sind in der heutigen Zeit vielfältig. Stets freie Kapazitäten in unserem großen Fertigungsnetzwerk sind aber nur ein Vorteil, den wir Ihnen bei der Beschaffung von Drehteilen bei PART FACTORY bieten.

Haben Sie Ihre Fertigungszeichnung zur Hand, brauchen Sie nur noch Stückzahl und Liefertermin eingeben und erhalten ihr Angebot innerhalb von 48 Stunden. Kein Suchen von Werkstoffen in ellenlangen Liste an Materialien, kein Nachzählen von Gewinden oder Passungen, keine Rückfragen beim Ingenieur, weil es Unklarheiten bei den Toleranzen gibt. Alles, was wir für Ihr Angebot benötigen, haben Sie uns bereits mit der Fertigungszeichnung mitgeteilt. Probieren Sie es aus und fragen Sie unverbindlich Ihr Drehteil bei uns an.

Zeichnung hochladen

Diese Artikel aus unserem Magazin könnten Sie auch interessieren:

Testen Sie jetzt unsere Dreherei!

Fordern Sie noch heute ein Angebot für Ihre Drehteile online an und wir werden gleich für Sie tätig. Nutzen Sie einfach unser simples Onlineformular und vertrauen Sie auf unsere Erfahrung. Sie erhalten zum geforderten Termin Ihre Drehteile können kostengünstig gegenüber Ihren Kunden kalkulieren und Ihre eigenen Lieferfristen einhalten. Erstellen Sie jetzt eine Anfrage für Kleinserien, Prototypen und wir drehen für Sie.

Jetzt Anfrage einstellen 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne!

Kontaktieren Sie uns vollkommen unverbindlich.
Das Team der PART FACTORY steht Ihnen Montags bis Freitags zwischen
8:00 und 17:00 Uhr zur Verfügung.