Zum Hauptinhalt springen

Lassen sich Beschaffungskosten durch die Sofortkalkulation von Fräs- oder Drehteilen wirklich reduzieren?

Viele Online-Plattformen zur Fertigung individueller Fräs- oder Drehteilen suggerieren die qualitativ besten Bauteile zum günstigsten Preis und das ganze innerhalb kürzester Zeit. Aber bringt ein Sofortpreis-Angebot, optimiert nach den drei Faktoren Qualität, Preis und Zeit wirklich den versprochenen Effekt der Reduzierung von Beschaffungsnebenkosten?

Mit unserer langjährigen Erfahrung als Anbieter einer Online-Fertigungsplattform für individuelle Fräs- oder Drehteile stellen wir die Sofortkalkulation von Preisen der traditionellen Angebotskalkulation gegenüber.

Gerade die Kalkulation für Fräs- oder Drehteile ist besonders komplex und erfordert viel Hintergrundwissen über den Fertigungsprozess. Die heutigen Softwarelösungen werden zwar immer besser, aber können sie schwankende Materialpreise und -verfügbarkeiten entsprechend berücksichtigen? Erkennen Sie kurzfristig frei gewordene Kapazitäten bei einem Fertigungsbetrieb? Wird für die Fertigung eines Frästeils ein Spezialwerkzeug gebraucht?
Diese und weitere Fragen beantworten wir hier.

Sie wollen unseren Service testen? Stellen Sie noch heute eine Anfrage.

Jetzt Anfrage einstellen

Der Faktor Zeit verspricht besonders großes Optimierungspotenzial im Digitalisierungszeitalter

Richtig ist, dass der automatisierte Bestellprozess bei allen Fertigungsplattformen schneller geht als das altbewährte Fax. Auch das Zurückgreifen auf ein Fertigungsnetzwerk erspart dem Nutzer die langwierige Suche nach dem passenden Fertigungspartner. Einige Anbieter von Fertigungsplattformen werben mit Sofort-Angeboten in 3 Sekunden oder der Kalkulation von Bauteilen in 10 Klicks. Betrachtet man den Weg bis zum Sofortpreis, gibt es einiges zu beachten.

Ein Bauteil, viele Konfigurationsmöglichkeiten

Um einen Sofortpreis für ein Fräs- oder Drehteil konfigurieren zu lassen, ist meist eine Registrierung auf der entsprechenden Plattform notwendig. Danach kann es mit der Anfrage auch schon losgehen. Nach dem Hochladen einer 3D-Datei muss das Bauteil noch konfiguriert werden. Hier ist es oft nötig, das Material auszuwählen, Angaben zu Bohrungen, Passungen, Senkungen und vielem mehr zu machen und wenn gewünscht eine Oberflächenbehandlung zu konfigurieren. Wird der Einkäufer mit der Beschaffung betraut, wird er hier vielleicht die ein oder andere Nachfrage an den Konstrukteur haben, was wiederum Zeit in Anspruch nimmt.

Steht ein gewünschtes Material nicht zur Auswahl, muss man an dieser Stelle schon Kompromisse eingehen. Konnten nicht alle erforderlichen Angaben gemacht werden, ist ab hier der Weg zum Sofortpreis beendet und es läuft auf die Kalkulation des Preises durch einen Mitarbeiter hinaus. Das zieht möglicherweise Rückfragen nach sich, die den Prozess erneut verlangsamen.

Sind Sofortpreise vergleichbar?

Hat das System einen Softortpreis ausgegeben, bedeutet das noch nicht, dass sofort zum Bestellen des Bauteils übergegangen werden kann. Möchte der Vorgesetzte drei Vergleichsangebote für das Zeichnungsteil, geht die Prozedur auf zwei weiteren Portalen von vorne los. Möglicherweise steht erst eine Registrierung an, eine 3D-Datei muss hochgeladen und alle Angaben wie oben beschrieben ausgewählt werden. Ist es dann nicht möglich, beispielsweise das gleiche Material wie beim ersten Anbieter auszuwählen, sind am Ende des Tages die Preise doch nicht direkt miteinander vergleichbar. Sollen mehrere Bauteile kalkuliert werden, erhöht sich der Aufwand zum Einstellen der Anfragen enorm.

Angebotskalkulation für die Bauteilfertigung: Sofort oder realistisch?

PART FACTORY hat sich als Dienstleister für die Beschaffung von individuellen Bauteilen das Ziel gesetzt, ihren Kunden die Anfrage von Fräs- oder Drehteilen so einfach wie möglich zu machen. Es ist lediglich notwendig, eine technische Zeichnung als PDF-Datei hochzuladen, die bereits alle Angaben zum gewünschten Bauteil enthält und die gewünschte Stückzahl einzugeben. Danach wird die Anfrage abgesendet und innerhalb von 48 Stunden wird ein Angebot inklusive mehrerer marktgerechter Vergleichspreise zur Verfügung gestellt. Alle Preise werden von fachlich kompetenten Fertigern mit langjähriger Erfahrung aus dem PART FACTORY Netzwerk unter tagesaktuellen Bedingungen kalkuliert und bereitgestellt.
Das bedeutet, auch bei beispielsweise stark schwankenden Materialpreisen erhält der Nutzer realistische Preise, die direkt miteinander vergleichbar sind. Jetzt kann entweder direkt online bestellt oder ein Vergleichsangebot ausgewählt werden, dessen Preis möglicherweise etwas höher liegt, dafür aber in kürzerer Zeit geliefert werden kann. Genauso einfach geht das übrigens auch, wenn eine Anfrage zum Beispiel aus 15 verschiedenen Fräs- oder Drehteilen besteht. Die 15 PDF-Zeichnungen können auf einmal in der Upload-Fläche abgelegt werden. Das System teilt sie automatisch in 15 Anfragen auf, zu denen nur noch die Stückzahlen eingegeben werden müssen. Die Eingabe von X verschiedenen Materialien, Y Gewinden und Passungen ist überflüssig.

Sie sind neugierig geworden und möchten unverbindlich online bei uns anfragen?  

Jetzt Anfrage einstellen

Fazit

Die digitalen Fertigungsplattformen zur Beschaffung von individuellen Fräs- oder Drehteilen haben sehr viele Vorteile und reduzieren dadurch nachweislich die Beschaffungskosten.

Allerdings braucht die Eingabe zur Kalkulation von Sofortpreisen für Zeichnungsteile enorm viel Zeit. Werden die Bauteile auf verschiedenen Portalen kalkuliert und muss sich der Nutzer auf unterschiedlichen Oberflächen zurechtfinden, erhöht sich der Zeitfaktor noch einmal deutlich, was wiederum zu sinkender Produktivität der Mitarbeiter führt. Ob die kalkulierten Preise realistisch sind, bleibt dem Nutzer überlassen.

Im digitalen Zeitalter ist es nicht verwerflich, auf altbewährtes zurückzugreifen. Nach dem KISS-Prinzip - Keep it short and simpel - ist die Anfrage individueller Bauteile bei PART FACTOY mit wenigen Klicks vom Tisch. Während PART FACTORY die Anfragen bis zum Angebot von vergleichbaren Marktpreisen bearbeitet, konzentrieren Sie sich ungestört auf Ihre Kernaufgaben. Damit sinken nicht nur die Beschaffungskosten, gleichzeitig steigern Sie die Produktivität und Effizienz in Ihrem Unternehmen.

Jetzt Anfrage einstellen

Diese Artikel aus unserem Magazin könnten Sie auch interessieren:

Testen Sie unseren Service!

Überzeugen Sie sich selbst von unserem unkomplizierten Service und stellen Sie eine Fertigungsanfrage.
Sie werden überrascht sein, wie wenig Aufwand dafür nötig ist.

Freuen Sie sich zum gewünschten Lieferdatum auf einen qualitativ hochwertigen Prototypen oder eine entsprechende Kleinserie, die voll und ganz Ihrer Fertigungszeichnung entspricht. Probieren Sie es aus - es lohnt sich!

Jetzt Anfrage einstellen 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne!

Kontaktieren Sie uns vollkommen unverbindlich.
Das Team der PART FACTORY steht Ihnen Montags bis Freitags zwischen
8:00 und 17:00 Uhr zur Verfügung.